Markenanmeldungen in der Europäischen Union

Unionsmarken

Die Kanzlei bietet für Markenanmeldungen in der EU Leistungspakete mit unterschiedlichem Umfang an.

Der wesentliche Unterschied zwischen den Leistungspaketen ist die Markenähnlichkeitsrecherche – diese ist im „Basispaket“ nicht enthalten!

Wird vor der Markenanmeldung keine Ähnlichkeitsrecherche durchgeführt, besteht das Risiko ältere Markenrechte zu verletzen. Kostenintensive Markenrechtsstreitigkeiten können die Folge sein.

Service nach Maß!

Basispaket für Markenanmeldungen in der EU

Bei Bestellung des Basispakets für Markenanmeldungen in der Europäischen Union erhalten Sie folgende Leistungen:

  • Prüfung der Marke auf ihre Schutzfähigkeit
  • Identitätsrecherche: Recherche nach identischen Marken in der EU und allen EU-Mitgliedstaaten. (Nur Wörter bzw. Buchstabenfolgen werden recherchiert; keine Bildbestandteile!)
  • Erstellung eines Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses nach Absprache
  • Erstellung und Einbringung der Markenanmeldung beim zuständigen Amt
  • Korrespondenz mit dem Amt
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Übermittlung der Registrierungsurkunde
  • Benennung der Kanzlei als Vertreter im Markenregister und Fristenverwaltung (optional)

Pauschalhonorar für das Basispaket: EUR 390,00 + 20% USt.

Hinzu kommt die amtliche Gebühr in Höhe von EUR 850,00 bei elektronischer Einreichung für eine Waren- und Dienstleistungsklasse. Für zwei Klassen beträgt die Gebühr EUR 900,00. Jede weitere Klasse erhöht die Gebühr um weitere EUR 150,00. (Stand: Juni 2020)

Standardpaket für Markenanmeldungen in der EU

Bei Bestellung des Standardpakets für Markenanmeldungen in der Europäischen Union erhalten Sie folgende Leistungen:

  • Prüfung der Marke auf ihre Schutzfähigkeit
  • Markenähnlichkeitsrecherche (Wort + Bild): Recherche nach identischen und ähnlichen österreichischen Marken, Unionsmarken (EU) sowie internationalen Marken mit Erstreckung auf Österreich und die EU; Sie erhalten einen Bericht inkl. anwaltlicher Risikoeinschätzung. (Im Paketpreis sind max. 5 Waren- und Dienstleistungsklassen enthalten.)
  • Erstellung eines Waren- und Dienstleistungsverzeichnisses nach Absprache
  • Erstellung und Einbringung der Markenanmeldung beim zuständigen Amt
  • Korrespondenz mit dem Amt
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Übermittlung der Registrierungsurkunde
  • Benennung der Kanzlei als Vertreter im Markenregister und Fristenverwaltung (optional)

Pauschalhonorar für das Standardpaket: EUR 690,00 + 20% USt.

Hinzu kommt die amtliche Gebühr in Höhe von EUR 850,00 bei elektronischer Einreichung für eine Waren- und Dienstleistungsklasse. Für zwei Klassen beträgt die Gebühr EUR 900,00. Jede weitere Klasse erhöht die Gebühr um weitere EUR 150,00. (Stand: Juni 2020)